Mit dem Wohnmobil unterwegs

02.09.2014

Heute ist es soweit und wir können unser Wohnmobil übernehmen. Und das verlief absolut reibungslos: um 08:00 Uhr wurde wir abgeholt, standen um 09:00 Uhr am Counter und haben die Formalitäten erledigt und bekamen anschließend die Funktion des Womos erklärt. Bereits um 10:15 Uhr machten wir uns auf die Reise.

Unser rollendes Heim für die nächsten 17 Tage.

Für Technikinteressierte hier einige Angaben:

Typ                   Ford E 350 Super Duty

Länge                22 feet

Motor                Benzin, V8

Hubraum           5,4 Liter

Leistung            191 KW (259PS)

Verbrauch          28,4 Liter/100 km

Der erste Weg führte uns zum Walmart um Lebensmittel einzukaufen.

Danach ging es weiter nach Tsawwassen. Hier nahmen wir die Fähre nach Victoria auf Vancouver Island.

Ziel unserer heutigen Etappe wird Mill Bay sein, wo wir Freunde besuchen werden.

Seit heute Morgen regnet es, und dies wird leider auch den ganzen Tag so bleiben.

Mill Bay

03.09.2014

Unser erstes Frühstück im Wohnmobil. Der Regen ist der Sonne gewichen: strahlend blauer Himmel bei angenehmen Temperaturen.

Während Rita mit Uschi und Barbara zum Shoppen nach Duncan gefahren ist, habe ich mit Wolfgang den Vormittag verbracht. Es ist schon interessant zu erfahren, wie es sich in Kanada leben lässt. Nach dem Lunch und einem Mittagsschläfchen wurde bis in den späten Abend von alten Zeiten gesprochen und in Erinnerungen geschwelgt. Umso schwerer fiel es dann um Mitternacht ins Bett zu gehen, denn wir wollten früh am Morgen Richtung Tofino aufbrechen.

Für ein Erinnerungsfoto blieb dann aber doch noch Zeit.

Und Barbaras Garten ist ein Traum. Den muss man gesehen haben. Im nächsten Jahr gibts es das ein oder andere auch bei uns im Garten. Ihr 3 habt nochmals ganz herzlichen Dank für alles!!!

Über Nanaimo, Ucluelet nach Tofino

04.09.2004

Nach einem herzlichen Abschied ging es früh am Morgen über Naneimo, Ucluelet nach Tofino. Tofino ist bekannt für Whale Watching und beliebt bei Sufern aus aller Welt. Das Wetter: blauer Himmel und Sonne pur.

Am Nachmittag haben wir uns kurz vor Tofino für den McKenzie Campround entschieden, der an einem langen Sandstrand liegt.

 

Unterwegs nach Tofino:

Unser Stellplatz auf dem McKenzie Campround und Sonnenuntergang am Strand:

05.09.20014

Heute Morgen nach Tofino und bei Jamie´s eine Whale Watching Tour gebucht. Um 10:00 Uhr ging es mit dem Boot raus. Doch trotz langem suchen des Kapitäns konnten keine Wale aufgespürt werden. So ging es nach drei Stunden zurück zum Hafen.

Alle Teilnehmer dieser Fahrt konnten die Tour, wenn sie wollten, noch einmal machen. Wir hatten eigentlich geplant nach der Whale Watching Tour zurück nach Naneimo zu fahren und mit der Fähre nach Hourse Bay überzusetzten. Nach kurzem Überlegen haben wir uns aber entschieden noch einen Tag auf Vancouver Island dranzuhängen und die Whale Watching Tour am nächsten Tag noch einmal zu machen, was im Nachhinein eine sehr gute Entscheidung war.

Nach einem Lunch, sind wir nach Long Beach gefahren und haben dort den Tag genossen bevor wir uns in Ucluelet einen Platz für die Nacht gesucht haben.

06.09.2014

Bevor wir zurück nach Tofino gefahren sind, um noch mal auf Whale Watching Tour zu gehen, haben wir uns erst noch den bekannten Leuchtturm an der Spitze von Ucluelet angesehen.

Dann aber um 10:00 Uhr ging es wieder mit dem Boot raus zum Whale Watching. Und dieses Mal hatten wir Glück und konnten Grauwale, Orkas und Seelöwen beobachten.

Nach der Bootstour haben wir natürlich noch bei Big Daddy´s Fish und Chips genossen.Danach ging zurück nach Naneimo. Hier nahmen wir die Fähre nach Horse Bay, von wo aus es weiter nach Whistler ging. Ein bekannter Wintersportort, den man im Sommer nicht haben muss.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!