Mit dem Wohnmobil unterwegs

13.09.2014

Unsere heutige Etappe sollte uns bis nach Lake Louise führen. Auf dem Weg dorthin werden wir an der Num-Ti-Jah Lodge vorbei kommen. Und wie uns Freunde rieten, sollten wir uns diese auf jeden Fall ansehen.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg....

Gegen Mittag kamen wir dann an der etwas betagten, aber wunderschön gelegenen Num-Ti-Jah Lodge an. Schade war, dass in der Stille der Natur die Motorengeräusche der Stromgeneratoren sehr dominat waren. Mit etwas mehr Dämmmaterial wäre hier sicherlich Abhilfe zu schaffen.

Da wir an diesem Tag noch nach Lake Louise wollten, machten wir uns nach einem leckeren Lunch auf den Weg.

Was wir nicht bedacht hatten war die Tatsache, dass Samstag und dazu noch herrlicher Sonnenschein war. Und das bedeutete, dass Heerscharen von Menschen unterwegs waren und die Zufahrtsstraßen zum Lake Louise gesperrt waren wegen Überfüllung.

So machten wir uns erstmal auf zum Lake Louise Visitor Center, um noch mehr über den See zu erfahren.

Auf dem Campground werden noch die letzten Sonnenstrahlen des Tages genossen.

14.09.2014

Früh am Morgen haben wir uns, bei wunderschönem Wetter, auf den Weg gemacht um zum Lake Louise zu fahren. Vorher machten wir aber noch einen Abstecher zur Moraine Lake Lodge. Dieser See liegt auf einer Höhe von 1.884 Meter über dem Meeresspiegel.

Es ging weiter zum Lake Louise. Wie schon geschrieben, sind wir extra am frühen Morger hierher gefahren, damit wir in aller Ruhe diesen herlichen Ausblick vom Ostufer aus in Richtung Berge genießen können. Leider hatten wir nicht lange Freude mit der Ruhe. Plötzlich kamen zwei, drei asiatische Reisegruppen die offensichtlich der Meinung waren, dass die alleinige Nutzung das gesamte Ostufers in ihrem Reisepreis enthalten war.

So sind wir dann in das elegante fünf Sterne Hotel Chateau Lake Louise gegangen und haben uns dort ein wenig umgesehen.

Übrigens, die türkisblaue Farbe des Lake Louise stammt vom Steinmehl, das vom Gletscherschmelzwasser in den See gespült wird.

Da wir im Hotel Chateau Lake Louise keine Hausgäste waren, hätten wir hier erst ab 11:00 Uhr ein Frühstück einnehmen können. Unsere kostbare Zeit wollten wir nicht mit warten verbringen und sind kurzer Hand wenige Kilometer weiter in die Deer Lodge gefahren. Dort gab es ein echtes kanadisches Frühstück mit allem was das Herz begehrte.


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!